News

Fußball Herren – Heimspiel zum Reformationstag

Fußball Herren – Heimspiel zum Reformationstag

Fußball •

SV Lok Nossen - SpG Zehren/Lommatzsch 2./Zeithain 2. 2:2 (0:0)

An diesem Wochenende hatten wir unser 3. Heimspiel der Saison. Der Gegner hieß SpG Zehren/Lommatzsch 2./ Zeithain und unsere Mannschaft hatte sich einiges vorgenommen.
Der Beginn war schon einmal vielversprechend. Nach 3 Minuten hatten wir die erste Chance durch Enrico Gotthaus. Wir spielten sehr dynamisch und bestimmten das Geschehen zu Beginn an. Leider konnten wir daraus nichts Zählbares generieren. Grund waren dabei auch viele ungenaue Zuspiele. Nach 30 Minuten hatte Florian Schelauske dann das mehr als überfällige 1:0 auf dem Fuß, leider aber kein Torabschluss. Dann ging es nach etwas ruhigerem Spiel in die Halbzeitpause.

Die Zweite Halbzeit beginnt mit einem Paukenschlag. Wir lassen in der 47. Minute den Gegner das erste Mal frei auf unser Tor laufen. Die Flanke von der linken Seite verteidigen wir ganz schlecht und es steht 0:1. Bis dahin war vom Gegner nichts zu sehen. Unsere Mannschaft entfaltet nun wieder den Druck wie aus der ersten Halbzeit. In der 55. Minute geht ein von Florian Schelauske getretener Freistoß nur knapp links am gegnerischen Tor vorbei. Bei einem weiteren Freistoß geht der Kopfball über die Latte. In der 65. Minute zieht Theo Lantzsch kurz entschlossen vom 16-er ab und kann den überfälligen Ausgleich für uns erzielen. Nun kehrt der Kampfgeist wieder vollends zurück und eine wilde Belagerung des Gegners folgt. In der 76. Minute ist es wieder Theo Lantzsch der aus gut 20 m auf das gegnerische Tor schießt und zur Führung für uns einnetzt. Wir versuchen weiter nach vorn zu spielen, werden aber öfters durch unfaire Mittel gestoppt. Leider lassen wir uns nun auch hinten hineindrängen und fangen nach einem Freistoß des Gegners per Kopf den Ausgleich, sehr ärgerlich.
Wir versuchen noch einmal alles und hätten mit einem Sieg die 3 Punkte auch verdient. Aber wir müssen uns dann doch mit dem Unentschieden abfinden, einen Punkt gewonnen und 2 Punkte verloren.
Bei etwas mehr Konzentration im Spielaufbau werden wir solche Spiele auch gewinnen und uns für die Leistung belohnen. (tw)

Fotos: T. Weinhold

Zurück